• Das IBK-Kompakt-Leistungsverzeichnis zur Qualitäts- und Kostenoptimierung von bezogenen Leistungen
  • Erfolgreiche Vernetzung von Erlöspfad- und Kostenmanagement im Asset-Management Steuerungstool
  • Einsparpotenziale im kommunalen Infrasstrukturmanegement
  • Einsparpotenziale in der Wasserversorgung
  • Insourcing - kurzfristige Ausschöpfung von Verbesserungspotenzialen durch Neuabgrenzung der Fremdvergabe im technischen Bereich 
  • Fuhrparkbewirtschaftung Vorsorgungsunternehmen - Optimierung von Leistungsfähigkeit und Kostenstrukturen Ihres Fuhrparks
  • Nachhaltige Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Krankenhauses
  • ÖPNV - modulares Instandhaltungskonzept
  • Erschließung von Kostensenkungspotenzialen in der Material- und Lagerwirtschaft
  • Optimierung des Einkaufs und der Lagerhaltung
  • Opimierungspotenziale im Entsorgungsunternehmen 
  • Kostensenkung durch zielgerichtete Prozessplanung mit Hilfe einer kennzahlengesteuerten Arbeitsvor- und Arbeitsnachbereitung
  • Kostenentlastung durch rationelle Bewirtschaftung Ihrer Strassenbeleuchtung
  • Regulator zwingt zum Umdenken der Unternehmensstrategie
  • Neue Wertschöpfungspartnerschaften eröffnen Kosten und Marktsynergien
  • Verbesserung der ÖPNV-Kostenstruktur
  • Interne Revision mit externer Unterstützung Kostensenkungspotenziale in der Wassergewinnung und -verteilung
  • Verlagerung von kommunalen Aufgaben in die Stadtwerke
  • Kostenoptimierung Ihrer Abwasserentsorgung
  • Kostenoptimierung Ihrer Fernwärmeversorgung
  • Fuhrparkbewirtschaftung kommunal
  • Netzkostenmanagement
  • Prüfung des Managementpotenzials
  • Unbundelte Optimierung Ihres Finanz- und Rechnungswesens
  • Optimierung Netzbereich
  • Netzbetriebsmanagement
  • Unbundelte Optimierung Ihres Finanz- und Rechnungswesens
  • Optimierung Energievertrieb im Zuge des Unbundings
  • Kostenentlastung des Haushalts durch Optimierung ung Neustrukturierung der stadtwirtschaftlichen Dienste
  • Wertschöpfungspartnerschaften – ein Weg, um Gewinneinbußen aus geringeren Netznutzungsentgelten auszugleichen
  • Sicherung des kommunalen Schwimmbadangebotes durch Optimierung der Geschäftsprozesse und Senkung des Energie- und Wasserbedarfs
  • Bewertung Eigentum Gebietskörperschaften in Nordrhein-Westfalen
  • Preis-, Aufwands- und Qualitätsoptimierung in Beschaffung von Dienstleistungen
  • Rechtssichere Kalkulation von Baukostenzuschüssen (BKZ)
  • Umbruch in der Anreizregulierung: Prozessaufwands- und -kostenvergleich sichert angemessene Renditen

Unternehmensgruppe

BREIT AUFGESTELLT. Mehrere Gesellschaften ergänzen das Angebotsportfolio. Zu unserer deutschlandweit agierenden Unternehmensgruppe gehören:

Infoplan

 

Infoplan

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen